Von Herzen Willkommen im kleinsten Museum der nördlichen Niederlande. Das Motto dieses Museum lautet: “Groß sein im Kleinbleiben”.


Beim Eintreffen bekommt man sofort einen Blick von Wiedererkennung. Aber, wenn Sie die Zeit nehmen – mit vielleicht einer Tasse Kaffee oder Tee dazu – werden Sie in den ausgestellten Blechdosen eine ganz eigene Geschichte entdecken. Eine Geschichte, die weiter geht als den Eindruck, den Sie im ersten Augenblick erfahren haben.
Diese Geschichte ist wirklich einmalig.
Untenstehend geben wir Ihnen eine kleine Impression von den verschiedenen Sachen, die Sie im “Behouden Blik”zu sehen bekommen.

 

De Gruyter

Mit den Blechdosen von De Gruyter hat alles in den 70-er Jahren des vorigen Jahrhunderts angefangen. Sie sehen hier die erste Blechdose der Sammlung, die meine Großmutter mir geschenkt hat. Sie bevorzugte die neuen Blechdosen in den modernen Farben dieser Zeit.
Neben den vielen De Gruyter Blechdosen sehen Sie das bekannte De Gruyter Tischgeschirr, mit u.A. die Schokoladekanne und weiter die viele kleine Geschenkartikel, die man jede Woche beim Einkaufen machen geschenkt bekam als “Süßigkeit der Woche”.
Kennen Sie noch den Slogan: “Und bessere Artikel ùnd 10 %, nur De Gruyter”?

 

Van Houten’s cacao

Am 15. April 1815 hat Casparus van Houten um Erlaubnis gebeten eine “Chocolaatfabriq”, eine Schokoladefabrik gründen zu dürfen. Am 4. April 1828 hat König Willem I dem Sohn, Coenraad Johannes van Houten, das Patent erteilt auf das von ihm erfundene Verfahren zur Gewinnen von löslichem Kakao in Pulverform.

Van HoutenVan Houten Cacao war seiner Zeit weit voraus mit vieler Aufmerksamkeit für Werbekampagnen. Der bekanntesten Slogan war:

“Van Houten’s Kakao
beste und billigste
für die Nutzung”

Betrachten Sie auch mal die Gestaltung der verschiedenen Blechdosen und Werbeposter. Die Gestaltung war immer zurückzuführen zu der Zeit der Herausgabe. Die Ausführung ist immer mit vieler Aufmerksamkeit und Sorge vorgenommen von den bekanntesten Künstler.

 

Van NelleVan Nelle

Jeder kennt die großen rot/gelbe Ladenblechdosen von Van Nelle. Entwickelt von Jac. Jongert haben sie jahrelang das Straßenbild dominiert. Van Nelle hat nicht nur Aufmerksamkeit verwendet auf die Verpackung ihrer Produkte; auch viele öffentlichen Plätze hat man mit hochwertigen Werbe-Produkte dekoriert. Es ist gut zu wissen dass im Jahre 1930, wenn die rot/gelbe Blechdosen eingeführt wurden, diese das Publikum gar nicht gefallen hatten. Es war deutlich dass man sich gewöhnen musste an die Übergang von Art Nouveau zu der Neuen Sachlichkeit.

Weiter gibt Het Behouden Blik vollauf die Möglichkeit sich wieder mal in die Lage des berühmten Heinzelmännchens Piggelmee zu versetzen. Man kann sich fragen: wer hat was Groß gemacht? Piggelmee Van Nelle oder gerade umgekehrt.

 

CaliforniaCalifornia

Unvorstellbar Groß ist die Menge Tischgeschirr die zur Zeit von California Suppen ausgegeben worden ist. Es ist uns gelungen einen Prospekt zu bekommen von der California Fabrik in Harderwijk. Hier wird genau angegeben welche Sorten Tischgeschirr produziert worden sind und wie viel Fähnchen man zu sparen hatte um die Artikel zu bekommen. Zum Beispiel: für eine durchschnittliche Suppenschüssel brauchte man etwa 72 Fähnchen!

 

Verkade

Jeder kennt die gelben Zwiebackbüchse von Verkade mit der Abbildung der Kapuzinerkresse, entwickelt von Cees Dekker. Mehr als 25 Jahre waren diese Zwiebackbüchsen ein sehr erfolgreiches Werbe-Artikel. Wenn man eine dieser Dosen hat, ist das immer ein originelles Exemplar, man hat diese Zwiebackdosen nie wiederhergestellt. Aus der Unterschrift am Boden der Büchse lernt man die Herstellungszeit.

Selbstverständlich findet man in dieser Sammlung auch die vielen schönen Bilderalben und die bekannten Nachtlichten, aus der Zeit das “Glück so ganz normal” war.

VerkadeTiktak
















Tiktak

Die Groninger Kaffeebrennerei K. Tiktak, am Damsterdiep in Groningen, verdankt hauptsächlich der TikTak’s Nachmittagstee in der sprechende gelbe Verpackung mit dem Hahn ihre Bekanntheit. Trinken Sie in Het Behouden Blik eine Tasse Kaffee oder Tee, dann werden Sie bestimmt den milden Geschmack dieser einzigen noch übrig geblieben Groninger Brennerei wieder erkennen.

Ein einmaliges Werbe-Instrument waren die so genannten Tik Tak Shows, die ab 1949 bis zum 1970 in den drei nördlichen Provinzen abgehalten wurden. Jean und Joop Kok (und Familie) haben im Auftrag des Betriebes jedes Jahr eine Show zusammengesetzt mit sehr bekannten Künstler. Mann konnte zur Zeit “Tiktakjes” sparen um eine Eintrittskarte zu bekommen. Eine speziellen Möglichkeit für einen schönen Abend in eigener Umgebung.

 

Droste

DrosteInsgesamt drei Gedenkbücher betreffs der Firma Droste sind herausgebracht worden und alle drei Bücher sind im Behouden Blik vorhanden. Besonders das Büchlein von Jan Feith, illustriert von Jo Spier, ist sehr speziell.

Man könnte doch sagen dass fast jeder den weltberühmten Krankenschwesterkakao kennt.
Die Pralinenschachtel aus Karton findet man noch regelmäßig auf Flohmärkte.
Im Behouden Blik haben wir inzwischen eine große Menge verschiedener Kartons zur Verfügung.

 

Douwe Egberts

Viele Produkte von Egbert Douwes, besser gesagt von Douwe Egberts, sehen Sie in der Kollektion vom Behouden Blik. Eine Anzahl dieser Produkte haben wir bekommen von Sara Lee/DE Utrecht, u.A. das “Flip- und Flap” Spiel von Daan Hoeksema (herausgegeben rund 1930).

Douwe EgbertsAlle vorhandene Bilderalben von DE sind komplett und aus eigener Familie. Nach “Kleurenvlucht” (1948) und ein Album betreffs Niederländisch-Ostindien kam in 1954 das erste Landenalbum “Australien”. Eine Serie mit als letztes Album “Griechenland”in 1965.

Im Behouden Blik findet man viel Material mit Rücksicht auf den Sparhobby der Niederländer. Man sparte Fähnchen, Rabattmarken, usw. um in dieser Weise Geschenke zu bekommen, oder um z.B. die Sportvereine zu unterstützen.

Wie keine andere Firma ist DE der Betrieb, der diese Sparhobby ausgerichtet hat. Weiter hat DE die eigene Geschenkladen gegründet.

Selbstverständlich finden Sie im Museum auch das wohlbekannte Tischgeschirr von DE.

 

Am ende

Wir haben nur einen kleinen Eindruck unserer Sammlung geben können. Mehr Hintergrundinformation finden Sie in den “Seizoensblikken”, aber am besten können Sie “Het Behouden Blik” persönlich besuchen, damit Sie einen Überblick der kompletten Sammlung bekommen.

(nach oben)